Die Lebens­erwartung steigt

Positiver Trend: Männer holen auf 

Laut einem gerade veröffentlichten Bericht (April 2019) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leben Frauen aktuell im Durchschnitt 4,4 Jahre länger als Männer. 

Das männliche Geschlecht stellt also weiterhin einen Risikofaktor für Leib und Leben dar. Dennoch kann man die aktuellen Zahlen auch positiv sehen. Der Lebenserwartungsunterschied zwischen den Geschlechtern wird nämlich langsam aber sicher geringer. In den 1980er Jahren erreichte der Unterschied seinen Höhepunkt mit fast 8 Jahren Differenz zu Gunsten der Frauen. Der Unterschied hat sich also in vier Jahrzehnten nahezu halbiert. 

Männer achten mehr auf ihre Gesundheit

Das spricht für ein zunehmendes Gesundheitsbewusstsein der männlichen Bevölkerung. Also Männer: Weiter so!! Sport und Bewegung, gesunde Ernährung und eine regelmäßige Vorsorge beim Arzt gehören zu einer verantwortungsvollen Lebensweise dazu. Dass Fettleibigkeit und Bewegungsarmut genau das Gegenteil bewirken, zeigen die Zahlen aus den USA. Während die durchschnittliche Lebenserwartung in den meisten Ländern kontinuierlich zunimmt, ist die Lebenserwartung dort tendenziell sogar rückläufig.

 

Zurück