Bist du Optimist?

Dann haben wir gute Nachrichten für dich

Dein Glas ist immer halb voll, statt halb leer und du duschst unter den Wolken, statt im Regen zu stehen? Dann wird dir diese Nachricht gefallen: Laut einer aktuellen Studie sind US-Forscher davon überzeugt, dass positiv gestimmte Menschen gute Chancen haben, mindestens 85 Jahre alt zu werden. Somit leben Optimisten im Schnitt um 15 Prozent länger als pessimistische Menschen. Bei optimistischen Männern liegt der Unterschied bei 11 Prozent plus an Lebenszeit.

Eindeutiges Ergebnis zugunsten der Optimisten

Zunächst definieren Forscher Optimisten als Menschen, die daran glauben, dass gute Dinge passieren werden oder dass die Zukunft erstrebenswert ist, weil sie bestimmte Ziele erreichen können. Die Forscher rund um Lewina Lee von der Boston University School of Medicine nutzte zwei Datenbanken, in denen seit Jahrzehnten die Krankengeschichte bestimmter Berufsgruppen gespeichert werden. So bekamen die Forscher Informationen über den Gesundheitszustand und die Lebensführung von fast 70.000 Krankenschwestern und 1429 Veteranen. Die Teilnehmer erhielten Fragebögen in denen sie angeben sollten, ob sie eher optimistisch oder pessimistisch sind. Männer wurden in fünf Gruppen unterteilt, Frauen in vier. Das Ergebnis: Die Chance, 85 oder älter zu werden, war bei der Gruppe der stärksten Optimistinnen um 50 Prozent größer als bei den stärksten Pessimistinnen. Bei den Männern betrug der Unterschied in der Studie sogar 70 Prozent!

 

Positives Denken erlernen

Optimismus sei zwar zum Teil genetisch bedingt, aber auch erlernbar, so die Forscher. Optimismus hat vor allen Dingen einen positiven Effekt auf die mentale Gesundheit. Um glücklicher durchs Leben zu gehen gibt es einfache Methoden und Therapien. Eine Möglichkeit ist es, sich erreichbare Ziele zu setzen und kleine Schritte zu gehen, die man gut kontrollieren kann.

Gesunder Lebensstil und regelmäßige Vorsorge

Zu einem langen und glücklichen Leben gehören allerdings noch mehrere Faktoren. Wer regelmäßig Sport treibt, auf eine gesunde Ernährung achtet, nicht raucht und regelmäßig zum Arzt geht, macht schon sehr viel für seine Gesundheit. Männer sollten zudem ab dem 45. Lebensjahr zum Urologen gehen und sich einmal durchchecken lassen. Wer auf seinen Körper achtet, fühlt sich in der Regel auch besser und schaut optimistisch in die Welt.

 

Fotonachweis: fotolia#269081262

Zurück